Sekretariat

Montag bis Freitag von 08-16:00 Uhr

030 . 81 85 87 11

030 . 81 85 87 15

WAT

Und wie geht es nach der Schule weiter? Und welche Ausbildung ist die richtige für mich? Und welche Berufe gibt es überhaupt?

-

Diese Fragen stellt sich jeder Schüler und jede Schülerin früher oder später einmal. Und WAT ist das Fach, das ihnen dabei hilft, Antworten zu finden. Denn WAT steht für Wirtschaft, Arbeit, Technik. Es bietet unseren SchülerInnen die Möglichkeit in die Praxis reinzuschnuppern, Betriebe und Berufsfelder kennenzulernen, erste Kontakte zur Arbeitswelt herzustellen, den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen und dem PC zu erlernen, Bewerbungsgespräche zu üben und Bewerbungsunterlagen zu schreiben und vieles mehr. WAT steht also für die Verbindung von Theorie und Praxis im Sinne des dualen Lernens.

-

Um praxisnah zu unterrichten,

  • findet der Unterricht an unterschiedlichen Lernorten statt (in Schulwerkstätten: Holzwerkstatt mit Maschinenraum, kombinierte Metall- und Elektrowerkstatt, Textilwerkstatt, Lehrküche/ in Computerfachräumen für den ITG-Unterricht/ in Betriebspraktikumsbetrieben/ in Einrichtungen der Berliner Handwerksinnungen).
  • kooperiert der Fachbereich WAT mit verschiedenen Partnern (der Agentur für Arbeit im Bereich Berufsorientierung/ handwerk@school im Bereich praktischer Erprobung in Handwerksinnungen/ modul e.V. im Bereich BVBO (Berliner vertiefte Berufsorientierung)/ dem Berliner Netzwerk für Ausbildung/ “jobentdecker” und das Projekt BOB der Handwerkskammer/ Berufseinstiegsbegleitung durch Berufsbildungswerk Kreuzberg)

Darüber hinaus bietet unser Fachbereich folgende Besonderheiten:

  • WAT wird in allen Jahrgangsstufen als Pflicht- und Wahlpflichtunterricht angeboten.
  • Der Informationstechnische Grundkurs (ITG) zum Erlernen wichtiger PC-Kenntnisse ist in den Fachbereich WAT integriert.
  • Informationsveranstaltungen der Bundesagentur für Arbeit finden regelmäßig statt, dazu gehören auch gemeinsame Elternabende, Besuche im Berufsinformationszentrum (BIZ), Gruppen- und Einzelberatungen durch die Berufsberaterin.
  • im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts gibt es ab dem 9. Jahrgang den Praxistag
  • Individuelle Laufbahnberatungen der SchülerInnen des 10. Jahrgangs unter Mitwirkung der Agentur für Arbeit
  • Teilnahme an Messen und Tagen der Offenen Tür
  • Die SchülerInnen erhalten einen Berufswahlpass, der zur Information, Planung und Dokumentation der persönlichen Berufsorientierung dient.
  • ein qualifizierter Werkstattleiter kümmert sich um die Sicherheit und Pflege unserer Maschinen und weist unsere SchülerInnen diese Maschinen ein

Schwerpunkte in den Jahrgängen sind:

Wer bin ich?

  • Duales Lernen und Kennenlernen von Arbeitsplätzen an außerschulischen Lernorten
  • Girl´- und Boy´s-Day
  • Projektarbeitszeit
  • Potentialanalyse
  • Sozialpraktikum

Was kann ich?

  • Erkennen von eigenen Fähigkeiten und Interessen
  • Einführung des Berufswahlpasses als Begleiter für die Berufswegeplanung
  • Duales Lernen
  • Sozialpraktikum

Was will ich?

  • Informationen über Schulabschlüsse, Berufe und ihre Anforderungen
  • Wissen rund um die Ausbildung
  • Vorbereitung und Durchführung des Betriebspraktikums
  • Erkennen von Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen
  • Berufspraktikum
  • Bewerbungsunterlagen erstellen

Meine Ziele verwirklichen/ mein Leben in die Hand nehmen!

  • Hilfe und Unterstützung im Bewerbungsprozess
  • Vorstellung der Beruflichen Schulen
  • Einzelberatung auch in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und unter Einbeziehung der Eltern
  • Bewerbungs- und Ausbildungscoaching
  • Beratung zu schulischen Ausbildungsmöglichkeiten
  • Arbeitswelt und Wirtschaft